3 Tipps, mit denen du garantiert bei Instagram deine Reichweite erhöhst

Inhalt

Bist du unzufrieden mit deiner Reichweite auf Instagram? Du erreichst zwar schon eine gewisse Menge an Menschen, aber du willst mehr und kämpfst stattdessen mit Stagnation?

Das muss nicht so sein!

Deshalb verrate ich dir jetzt meine drei Schlüsselfaktoren, mit denen du garantiert deine Reichweite bei Instagram erhöhst. Und das ganz ohne viel Stress oder großen Aufwand, denn es ist eigentlich ganz simpel …

Regelmäßiger & guter Content

Dass der Content hier an erster Stelle steht, ist kein Zufall – die besten Strategien zur Erhöhung deiner Reichweite werden dir nicht helfen, wenn deine Basis nicht stimmt. 

Dazu gehört, dass die Inhalte, die du produzierst, hochwertig sind. 

Was bedeutet das genau? Bei allen Überlegungen zu deinen Inhalten lohnt es sich, die Perspektive deiner Follower:innen einzunehmen und dich zu fragen:

  • Ist der Inhalt relevant?
  • Bietet er neue Einblicke/Erkenntnisse/Ideen/…?
  • Lässt er Raum für Interaktion?

Kannst du diese Fragen mit Ja beantworten, gilt es noch einen weiteren Aspekt zu betrachten: die Regelmäßigkeit deiner Postings

Denn du kennst ihn – den Algorithmus. Er belohnt es, wenn du regelmäßig aktiv bist, indem er deine Reichweite erhöht. Du wirst schlicht und einfach mehr gesehen, mehr vorgeschlagen. 

Denke aber auch hier ganz konkret an deine Follower:innen: Folgst du lieber einer Person, bei der du weißt, was du wann erwarten kannst oder möchtest du lieber darauf warten, dass ab und an mal ein Post oder ein anderes Lebenszeichen kommt? 

Wir Menschen leben von regelmäßigem Austausch mit anderen – das ist auch auf Instagram nicht anders!

Was du außerdem nicht außer Acht lassen solltest, ist der Faktor Abwechslung

Postest du immer nur klassische Beiträge? Well, das ist sicher nicht verkehrt, aber auch etwas … eintönig, findest du nicht? 

Je nachdem, welches Ziel du mit deinem Instagram-Auftritt erreichen möchtest, bieten sich zunächst auch Karussell-Beiträge an, in denen du mithilfe mehrerer „Slides“ mehr von dir und deiner Arbeit zeigen kannst.

Worum du wahrscheinlich für eine maßgebliche Steigerung deiner Reichweite nicht herumkommen wirst: das bewegte Bild

Lass es Storys sein, Reels, IGTV, etc., Instagram wird immer mehr zur Plattform für Video-Inhalte. Kannst du damit punkten, wird darauf sowohl der Algorithmus als auch deine Follower:innen positiv reagieren!

Keine Sorge, du musst nicht von heute auf morgen zum Video-Profi werden – taste dich langsam heran und erweitere deine Komfortzone Stück für Stück. Die positive Rückmeldung wird dir dabei sicher helfen.

Interaktion mit deiner Zielgruppe

Ich denke, es ist dir eben schon bewusst geworden: Der Austausch mit deiner Zielgruppe ist ein weiterer wichtiger Baustein für deinen idealen Instagram-Auftritt.

Natürlich kannst du dabei intuitiv vorgehen und damit eine gewisse Reichweite aufbauen. Was aber den entscheidenden Unterschied zu einer richtig guten Reichweite macht? 

Strategie. 

Ja, das klingt jetzt sicher etwas langweilig und nahezu bürokratisch. Aber eigentlich ist es ganz simpel. Zwei Fragen reichen aus, um dir den nötigen Anstoß zu geben:

  • Wo und mit wem musst du interagieren?

(Finde z. B. heraus, wem deine Zielgruppe folgt oder unter welchen Geotags du sie finden kannst.)

  • Welche Art der Interaktion/en möchtest du verfolgen?

(Möchtest du mehr liken oder kommentieren? Hast du über Willkommens-Nachrichten für neue Follower:innen nachgedacht? Reagierst du auch auf deren Content?)

Versetze dich auch hier immer wieder in die Perspektive deiner Follower:innen. Würdest du eine einseitige Kommunikation schätzen? Was würdest du dir von dir wünschen, wenn du dir als jemand anderes folgen würdest?

Ich könnte dir hier jetzt noch eine Menge mehr zum Thema Interaktionsstrategie erzählen – da geht nämlich noch einiges! Damit der Rahmen hier aber nicht gesprengt wird, habe ich mich dazu entschieden, dem Thema einen eigenen Blogbeitrag zu widmen. 

Hast du Lust darauf? Dann stay tuned, er wird bald hier auf meiner Homepage erscheinen, um noch etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen. ?

Die passende Hashtag-Strategie

Okay, du bist jetzt bestens informiert über Content und Interaktion und weißt, dass beides absolute Schlüssel-Faktoren für mehr Reichweite auf deinem Instagram-Account sind. Doch es lohnt sich, noch einen weiteren Aspekt zu betrachten:

Hashtags!

Sicher sind Hashtags als Instagram-Nutzer:in für dich nichts Neues. Die Kombination aus der Raute „#“ und einem oder mehreren Buzzwords ist ein alter Schuh, oder? 

Was hier, genau wie bei deiner Interaktion, den Unterschied macht – ist die Strategie dahinter.

Du merkst, für eine relevante Erhöhung deiner Reichweite kommst du um überlegte Entscheidungen nicht herum. Aber wie genau machst du das nun bei den Hashtags?

Hier habe ich ein paar allgemeine Punkte für dich gesammelt, warum Hashtags so gut funktionieren:

  • Deine Follower:innen können dich darüber in der Suche finden oder beim Stöbern durch Hashtags, die ihnen begegnen/sie interessieren.
  • Du erreichst Menschen, ohne dass sie explizit nach dir oder deinem Profil suchen müssen, denn Hashtags sind für alle sichtbar.
  • Du kannst darüber ähnliche Unternehmen, Produkte oder Inhalte finden – und das für deine Konkurrenzanalyse nutzen!

Cool, Hashtags sind super – verstanden. Aber welche und wie viele solltest du nutzen, um deine Reichweite optimal zu erhöhen?

Instagram gibt dir eine klare Grenze vor: 30 Hashtags pro Beitrag, nicht mehr. 

Du kannst diese Zahl ausnutzen – mehr Hashtags bedeuten auch mehr Chancen, wahrgenommen zu werden. Ein bisschen nach dem Inhalt schauen solltest du dabei aber schon! 

Einerseits müssen deine gewählten Hashtags zu deinem Beitrag passen, also kein Clickbaiting betreiben, nur weil du weißt, dass bestimmte Hashtags gut funktionieren.

Andererseits lohnt es sich, zwischen größeren, bekannteren und kleineren, nischigeren Hashtags zu unterscheiden und beide Sorten immer zu integrieren. Nutzt du nur die großen Hashtags, gehst du schnell in der Masse unter. Nutzt du hingegen nur die Kleinen, fällst du deutlich weniger Menschen auf – und das hilft der Erhöhung deiner Reichweite nicht.

Noch ein schönes Extra: Du kannst selbst neue Hashtags speziell für deine Marke generieren. Es braucht sicher etwas, ehe deine Follower:innen auf sie anspringen, du wirst damit aber langfristig einzigartiger in deinem Markenaufbau.

Ob du die Hashtags am Ende deines Beitrages oder in die Kommentare setzt, spielt mittlerweile keine Rolle mehr. Konzentriere dich also lieber darauf, dass die Hashtags selbst treffsicher und genau sind.

Was meinst du, ist das schon alles zum Thema Hashtags?

Okay, klar, wenn ich dich das schon so frage, dann sicher nicht ? Wenn du jetzt so richtig einsteigen willst ins Thema Hashtags, um damit deine Reichweite noch ein Stück mehr und vor allem nachhaltig zu erhöhen, habe ich etwas Kleines, feines für dich: meinen Hashtag-Guide.

Verschaffe dir gern hier einen Überblick darüber, was du im Guide lernen kannst und finde heraus, wie er dir konkret mit deiner Reichweite helfen kann!

Fazit

Du siehst – deine Instagram-Reichweite zu erhöhen, ist bei weitem kein Hexenwerk! 

Erinnerst du dich noch an alles? Hier eine kleine Gedankenstütze:

  • Du produzierst regelmäßig guten und abwechslungsreichen Content, der auf deine Zielgruppe abgestimmt ist.
  • Du nutzt eine bewusst ausgewählte Interaktionsstrategie für die Kommunikation mit deinen Follower:innen.
  • Du hast eine überlegte Hashtag-Strategie, die sowohl „Masse“ als auch „Klasse“ abdeckt.

Beachtest du diese Punkte und schaust immer mal wieder, ob deine gewählten Strategien noch zu dir und deiner Zielgruppe passen, kann mit deiner Reichweite nichts mehr schief gehen. Bleib dran und sieh zu, wie sie stetig und nachhaltig wächst!

Du hast jetzt richtig Lust darauf bekommen, deinen Content zu planen, bist dir aber noch nicht ganz sicher, wie genau du es für dich umsetzen könntest? Ich unterstütze dich super gern mit einer Social Media Beratung. Schreibe mir dazu einfach eine Nachricht. Ich freue mich!

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Hi, ich bin Julia

Als Social Media Managerin und Beraterin schreibe ich in diesem Blog über meine Expertenthemen Content Marketing & Werbeanzeigen bei Instagram und Facebook.

Ich teile meine Erfahrungen und Learnings mit dir, außerdem findest du hilfreiche Tipps für deinen Social Media Auftritt.

Julia Hinger Hashtag Guide

Instagram Hashtag Guide 2024

Mehr Reichweite bei Instagram durch die richtigen Hashtags.

Hol‘ dir den Hashtag Guide für 0 € und erfahre, wie du 2024 mit passenden Hashtags noch immer Reichweite bei Instagram aufbaust.

Kategorien im Blog: