Social Media Marketing: Die 7 größten Vorteile für dein Unternehmen & wie du noch heute damit starten kannst

vorteile social media marketing julia hinger

Stell dir vor, deine Kund:innen würden von sich selbst aus auf dich zukommen. Du müsstest weder komplizierte Facebook-Anzeigen schalten, noch auf Weiterempfehlungen hoffen. Weder irgendwen mit Kaltakquise-Nachrichten nerven, noch brauchst du (theoretisch) eine Website. Wie das möglich ist? Durch Social Media Marketing! Social Media Werbung bietet viele Vorteile.

Marketing kann sooo einfach sein! In diesem Beitrag erfährst du, was genau Social Media Marketing ist, welche Vorteile Social Media Marketing für dich und dein Unternehmen bietet. Und vor allen Dingen: Wie du noch heute mit deinem Social Media Marketing starten kannst!

Inhalt

Was ist Social Media Marketing und wie unterscheidet es sich von Content Marketing?

Als Unternehmen nutzt du auch auf Social Media das Prinzip des Content Marketings.

Texte, Bilder, Videos, Audios. All das ist sogenannter “Content”, den du im Content-Marketing veröffentlichst.

Dabei soll der Content speziell deiner Zielgruppe einen bestimmten Mehrwert liefern. Einen Mehrwert, der diese Menschen unterhält, inspiriert, informiert, anregt oder bestimmte Emotionen bei ihnen hervorruft.

Deine Zielgruppe baut durch deinen Content Vertrauen und Sympathie für dein Unternehmen auf. Und auf diese Weise sind sie auch zum Kauf bei dir bereit.

Im Social Media Marketing veröffentlichst du deinen Content ausschließlich auf Social Media – während der Begriff Content Marketing allein sich auf alle möglichen Content Plattformen bezieht. 

Aber Achtung: Social Media Marketing besteht nicht nur aus Content Marketing. Andere Marketing-Formen auf Social Media kannst du ebenso als “Social Media Marketing” bezeichnen. So z.B. auch das weit bekannte Influencer Marketing.

Was ist Influencer Marketing und wie unterscheidet es sich vom Content Marketing auf Social Media?

Nochmal kurz zusammengefasst: Im Content Marketing auf Social Media postest du Beiträge, die an den Bedürfnissen deiner Zielgruppe orientiert sind – mit dem Ziel, als Unternehmen deine eigenen Produkte zu verkaufen.

Anders im Influencer Marketing: Hier sind es viel mehr selbstbezogene Inhalte, die deine Persönlichkeit ausdrücken – mit dem Ziel als interessante Persönlichkeit die Produkte eines externen Unternehmens zu verkaufen.

Für Influencer Marketing brauchst du also nicht zwangsmäßig ein eigenes Unternehmen. Allerdings ist es mit Influencer Marketing deutlich schwieriger, allein mit Persönlichkeit genug Reichweite aufzubauen.

Deshalb macht es auch Sinn, als Unternehmen beide Marketing-Prinzipien gleichzeitig für dich zu nutzen. Heißt: In deinem Content Marketing zeigst du neben hilfreichen Inhalten auch deine Persönlichkeit. Eine Persönlichkeit, mit der du dein Unternehmen perfekt verkörperst und die auf Menschen sympathisch genug wirkt, um von ihr zu kaufen.

Welche Content Marketing und Social Media Kanäle gibt es?

Social Media Plattformen, auf denen du Content veröffentlichen kannst:

Sonstige Content Marketing Kanäle:

Was sind Vorteile von Social Media Marketing bzw. Content Marketing?

1. Du erreichst deine Zielgruppe – kostenlos!

Wie du weißt: Werbeanzeigen schalten kostet Geld. Du bezahlst z.B. Facebook und Instagram dafür, dass sie deinen Beitrag möglichst vielen Menschen anzeigen.

Beim Content Marketing auf Social Media ist das jedoch anders: Postest du Content, der deiner Zielgruppe gefällt, belohnt dich der Algorithmus der Social Media Plattformen mit kostenloser Reichweite dafür. Denn auf diese Weise hilfst du Facebook, Instagram und Co., möglichst viele Menschen auf ihrer Plattform zu halten.

Und auch dir selbst kommt das zugute: Denn guter Content bewirkt, dass Menschen auch dir dauerhaft folgen. Und jede:r Follower:in kann zugleich ein:e potenzielle:r Kund:in sein.

2. Du baust ein starkes Unternehmensimage auf

Dein Content zeigt deiner Zielgruppe, wer du bist und ob sie dich bzw. dein Unternehmen sympathisch finden. Postest du lustige Memes, bist du sehr humorvoll. Sind es nachdenkliche Zitate, bist du wohl mehr tiefgründig.

Gibst du in deinem Content ganz viele nützliche Tipps, verstehen sie: “Du bist Expert:in auf deinem Gebiet. Du kannst mir wirklich weiterhelfen, wenn ich in dich investiere.”

3. Du verkaufst dein Angebot vollkommen unaufdringlich

Content Marketing ist keine klassische Werbung, bei der du die Werbetrommel rührst und ständig ein bestimmtes Produkt bewirbst.

Im Content Marketing geht es viel angenehmer: Indem du die Probleme und Fragen deiner Zielgruppe in einzelnen Content Häppchen beantwortest, schenken sie dir ganz von selbst ihre Aufmerksamkeit – ohne, dass DU zuerst auf sie zugehen musst.

4. Du erhältst Newsletter-Anmeldungen

Durch deinen Content lernen deine Wunschkund:innen dich und dein Unternehmen kennen. Bewirbst du dann schließlich dein Freebie (also ein Gratisgeschenk, wie z.B. ein PDF oder ein gratis Webinar), sind deine Wunschkund:innen viel eher bereit, dir im Gegenzug ihre Email-Adressen für den Newsletter zu geben.

Mit der Anmeldung zum Newsletter sind deine Wunschkund:innen dann schon einen Schritt auf ihrer Kundenreise (engl. “Customer Journey”) weiter.  

5. Du gewinnst nachhaltig Kund:innen

Ein weiterer Vorteil von Social Media Marketing ist der neue Content. Denn neuer Content erreicht die meisten Menschen.

Er erscheint direkt im Newsfeed deiner Follower:innen und wird auf manchen Social Media Plattformen sogar fremden Menschen ausgespielt – wenn er interessant genug für sie ist.

Doch das schöne ist: Auch dein alter Content ist dir noch Jahre später von Nutzen. Denn wenn Menschen z.B. dein Social Media Profil besuchen, können sie auch weiterhin diesen Content abrufen und Interesse an deinem Unternehmen entwickeln.

6. Du kannst eine Marktforschung durchführen

Kommentare, Likes, Saves und Shares. All das sind sogenannte “Interaktionen” mit deinem Content, die du von deiner Zielgruppe erhältst.

Durch die Anzahl der Interaktionen kannst du herausfinden, welcher Content deiner Zielgruppe besonders gut gefällt. Diese Art von Content kannst du in Zukunft häufiger produzieren und somit umso besser Kund:innen durch Content Marketing auf Social Media anziehen.

Außerdem findest du durch die Kommentare auch heraus, welche Fragen sich deine Zielgruppe stellt und welche Herausforderungen sie beschäftigen. Und auf diese Fragen und Herausforderungen kannst du sowohl in deinem Content Marketing, als auch beim direkten Verkauf deines Produkts eingehen.

7. Du kannst es in jeder Situation nutzen

Egal, ob du Kleinunternehmer:in bist oder ein großes Unternehmen führst. Egal, ob du einen Onlineshop hast oder eine Dienstleistung verkaufst.

Content Marketing lässt sich in jeder Situation einsetzen. Die einzige Voraussetzung: Du bist mit deinem Unternehmen Expert:in auf einem gewissen Gebiet und deine Zielgruppe möchte mehr darüber erfahren.

Mögliche Content Marketing Ziele für eine gute Social Media Strategie

Um deine Zielgruppe von deinem Unternehmen zu überzeugen, ist es besonders wichtig, dass du nicht wahllos Content veröffentlichst. Viel mehr brauchst du eine konkrete Content Marketing Strategie.

Zu jeder guten Strategie gehört ein konkretes Ziel. Ein Ziel, dass du bei deiner Content-Erstellung immer vor Augen haben solltest.

Deshalb hier einmal ein paar Beispiele für Content Marketing Ziele, die du dir auf Social Media setzen kannst:

  • Reichweite aufbauen & dein Unternehmen bekannter machen
  • Marke aufbauen, ein positives Image erzeugen und sich auf dem Markt als Expert:in positioniereneine Expertenposition auf dem Markt einnehmen
  • vom Wettbewerb abheben und an Attraktivität auf dem Markt gewinnen
  • langfristige & stabile Kundenbeziehungen bzw. vorhandene Kundenbeziehungen stärken
  • Kundengewinnung steigern bzw. Umsätze erhöhen
  • Website-Besuche steigern
  • Newsletter-Abonnent:innen generieren
  • Podcast-Hörer:innen gewinnen
  • Leser:innen für deinen Blog erhalten
  • Mehr Follower:innen auf anderen Social Media Kanälen
  • etc.

Mit Social Media Marketing starten: Erste Maßnahmen

  1. Überlege dir: Auf welcher Social Media Plattform ist meine Zielgruppe hauptsächlich zu finden? Z.B. auf TikTok oder Instagram ist eine eher jüngere Zielgruppe unterwegs, während du auf Facebook schon eher eine Ü30-Zielgruppe erreichen wirst.

  2. Besuche die gewünschte Plattform und erstelle dir einen Unternehmens-Account. Das geht meist ruckzuck.

  3. Brainstorme: Welche Herausforderungen hat deine Zielgruppe? Welche Fragen stellen sie sich? Die Fragen und Herausforderungen kannst du sehr gut in einer kurzen Marktforschung herausfinden – z.B. indem du einen Fragebogen verschickst oder Menschen aus deiner Zielgruppe zum Interview einlädst.

  4. Erstelle zu den Fragen und Herausforderungen deiner Zielgruppe passenden Content. Je nach Plattform kannst du Videos erstellen, Texte schreiben, Audios, Fotos oder Grafiken hochladen. Für das Erstellen von Grafiken empfehle ich gerne das Tool “Canva” – auch für Anfänger super leicht zu bedienen!

Ein paar letzte Tipps für deinen Start auf Social Media

Mit Content Marketing auf Social Media wirst du nicht über Nacht erfolgreich – es braucht schon ein paar Wochen bis Monate an Ausdauer. Und vor allen Dingen auch eine gute Content Marketing Strategie, um zahlende Kund:innen mit Content Marketing gewinnen zu können. Doch jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Umso früher du den ersten Schritt machst, desto besser!

Und selbst, wenn du noch nicht zu 100% weißt, wie eine gute Content-Marketing-Strategie aussieht: Fang einfach an. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und du wirst es nur lernen, indem du dich ausprobierst und aus Fehlern lernst.

Wenn du dir jedoch die meisten Fehler gleich zu Beginn ersparen willst oder überhaupt keine Lust auf Social Media Marketing hast: Ich unterstütze dich super gern mit einer Social Media Beratung – und betreue deine Social Media Kanäle gerne auch komplett, wenn du Social Media lieber auslagern möchtest! Schreibe mir dazu einfach eine Nachricht. Ich freue mich!

Endlich mehr Reichweite bei Instagram durch die passenden Hashtags!

#Du willst endlich ganz entspannt & mit Freude auf Social Media sichtbar werden?